Free Image Hosting at www.ImageShack.us

QuickPost Quickpost this image to Myspace, Digg, Facebook, and others!

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* mehr
     Rheinkultur 2007
     Schwanzlokus und der Kaktusbaum
     Der mit dem Blubb
     Die alte Schule

* Freunde
    carpingdeath
    - mehr Freunde






DER MIT DEM BLUBB
Autoren: Zyrkh/Nebelfürst

Der Steck-Ihn-Reinhardt aus dem Pfauenland wohnte in einem Haus, nicht weit der Hauptkaktusgasse entfernt.
Er traf sich am liebsten mit Ernst und Kein-Ernst...
Es waren seine Lieblingsspielkameraden, denn alle anderen waren entweder nich da oder er war nich da...
Als dann doch der Kein-Ernst seinen Penis in einer Sprühdose entleerte, durchbrach sein Verstand die Mauern der Pferdefabrik. Der Schuldirektor entdeckte dabei einen Zippozauberring der ihn nicht unsichtbar machte.
Wutentbrannt , da der Ring ihn nicht unsichtbar machte, sondern garsichtbarimpotent, marschierte er in 18 zacken Widerstand in das benachbarte Popeltassenkryptonesien ein.
Dort traf er im Ernst einen garstigen fetten Düsenjet, der die Anale Schallmauer durchbrach, welches wir nur als Wurzlaut kannten.
Er grüßte ihn mit seinen Nippeln die er vorher mit Kautschuk und Fassiline einrubbelte um seine garsichtbarimpotenz zu verbergen. Plötzlich riss das schillernde Lametta von seinen Brustwärzchen ab, da es viel zu kronstöckeliche Ausmaßen an Besamungstagen in der damaligen Hemisphäre des Bomchikawahwahstammes hatte.
Ein Geisteskranker Flohwanderzirkus kreuzte den Weg seines Augenhaarausflusses, wodurch er auf dieser Schleimspur in den Nippongallenflusses flutschte, der ihn reißend davonriss.
Auf dem grund ankommend traf er die lustige Mundharmonika des Todes, die ihm einen Schatz an Schokoriegeln versprach, wenn er sich trauen würde in die Schlüpferschubladen der ungewaschenen Meerjungfrauen zu springen.
Dann tauchte er wieder auf und ging ungesund, heiter weiter.
Zum zweitenmale kam er im Ernst am Ernst vorbei..
Was passierte nun?
Nichts ahnend fand er die Pommes-Ahnen seiner 5 leiblicher Mütter in seinem Schritt der Wollverbandkanusäcke, die er im Leben zuvor noch nie gesehen hatte..
Danach tauchte er seinen Kopf in ein Fass Kartoffelbrei und sagte: „blubb“



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung